Vorwort:

Mich faszinierte das Thema Zeitraffer schon immer. Vor Jahren war es noch sehr schwer das in Tat umzusetzen. Weder war das benötigte Equipement vorhanden, noch war es für Otto Normalverbraucher erschwinglich.

Das Ganze wurde aber immer bekannter und nun gibt es schon eine Menge Gerätschaften zu kaufen, Habe diesbezüglich auch schon einiges gekauft und probiert. Von Brinno, Reolink, Affidus, Insta360Go, Systemkameras und noch einige andere war und bin ich auch noch überzeugt.

Meine letzten Ambitionen waren dann auf Basis des Raspberrys zu realisieren. Doch hier scheiterte es, wie auch bei machen anderen, an der Kamera und teilweise an unhandlicher Bedienung.

Last but least erfüllten mir eigentlich fast alle Geräte den Wunsch nach Hochladen ins Netz (FTP und/oder Cloud) und Remote Bedienung der Kamera nicht.

Das Ganze natürlich unter dem Aspekt das es erschwinglich ist und bleibt!

Anforderungen:

* kleiner Preis * so klein wie möglich * Outdoor tauglich * lange Laufdauer * Remote Kontrolle bzw. Konfiguration * Upload FTP/Cloud

Umsetzung:

Nach vielen Versuchen bin ich für mich gesehen am Ziel. Verbesserungen fallen mir zwar immer wieder ein, die ich auch zu realisieren versuche.

Aber die Lösung so wie ich sie jetzt verwende erfüllt meine lang gehegten Wünsche.

An Anfang war es immer schwer ein passendes Gehäuse zu finden, nun habe ich einen 3D Drucker, so ist immer schnell ein neuer Prototyp des Gehäuses gedruckt.

Anfangs stellte ich die Kamera immer nur hin, was aber den Nachteil hatte das sie entweder nicht gut stand oder der Untergrund es kaum erlaubte. So kam ich auf die Idee einfach einen Dorn anzubringen uns somit löste sich meist das Aufstellungsproblem.

Als Kamera verwende ich nun ein Mobil Telefon. Aktuell habe ich das Samsung Galaxy A3 2017 in Verwendung. Das gibt es gebraucht um die 50.-. Es hat eine ganz passable Kamera und ist noch relativ klein.

Mit der Android App 'Macrodroid' programmiere ich die Zeitraffer relevanten Vorgänge und mit 'FolderSync Pro' schicke ich due Fotos in die Cloud.

Bei den Akkus bzw. Powerbänken habe ich schon viele probiert. Momentan verwende uch die Powerbank von TNTOR Powerbank klein 10000mAh. Damit läuft die Zeitrafferkamera etwa 000 Stunden bei folgenden Einstellungen:

von 04:00 bis 22:00 alle 30 Sekunden ein Foto

von 22:00 bis 04:00 alle 8 Minuten ein Foto

alle 15 Minuten werden die Fotos in die Cloud hochgeladen und am Mobile Telefon gelöscht.

Durch die App 'AnyDesk' kann ich Remote jederzeit auf die Kamera zugreifen und Änderungen machen.

Zukünftige Ziele:

* Akkulaufdauer erhöhen (26650) * Solarpanel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden